Wünschst du dir einen Raum, in dem Bildungsinvolvierte und –interessierte gleich welcher Couleur einander als Menschen wahrnehmen, sich gegenseitig bewegen und miteinander etwas bewirken?

 

Eine Begegnungsstätte, in der Individuen Wertschätzung erfahren und Gemeinschaften ungezwungen wachsen? Wo deine Beiträge mit einem “Ja! Und...” aufgenommen und nicht mit einem “Ja, aber...!” abgetan werden? Wo deine innovativen, unorthodoxen, vielleicht “verrückten” Ideen auf fruchtbaren Nährboden fallen? Ein Bring- und Holhaus, in dem alle geben und mehr noch erhalten?

 

Eine Tankstelle, eine Denkerei, ein Ideenbüro für Erwachsene, eine Mutmacherei und Helferei, in der Offenheit, Neugier und Empathie das Miteinander prägen? Eine Drehscheibe mit Sogwirkung und Ausstrahlungskraft, wo Leute sich treffen, die Bildung neu denken und entsprechend handeln?

 

Einen Kraftort, der aktuelle Probleme aus der Bildungslandschaft aufsaugt und in allseits befriedigende, praktikable, zukunftsweisende Lösungen umwandelt? Eine “Edu-Werkstatt”, die einen echten edukativen Wandel zum Wohle aller Beteiligten und Betroffenen hervorbringt?


Wir, der Verein RaumBildung erschaffen einen solchen Raum. Möchtest Du ihn mit gestalten? Ihn mit Deinen Farben ausmalen? Du bist herzlich willkommen!

Dieser Ort heisst THES.

sich austauschen und unterstützen
einander inspirieren
mutig und kreativ handeln

Was steht an?

#Service Design Jam Bern 2017

Menschen machen den Unterschied, denn Menschen designen und entwickeln neue Produkte, neue Arbeitsweisen, neue Services und erschliessen sich dazu neue Räume, um kreativ, offen, neugierig und effektiv Neues zu schaffen. Das braucht eine neue Denke und neue Wege der Zusammenarbeit sind nötig, dies gemeinsam zu erkunden und zu entdecken. Dafür ist der Service Design Jam wie geschaffen!

Vom 17. – 19. Februar 2017 findet zum ersten Mal in der Schweiz ein Service Design Jam im Effinger & THES statt (www.servicedesignjam-bern.ch). 

Interessiert, teilzunehmen? Klicke hier für weitere Infos.

We made it!

Von ganzem Herzen möchten wir all unseren UnterstützerInnen für ihren Beitrag danken. Genial! Wir sind sehr glücklich und dankbar, können wir mit dem THES ins neue Jahr starten. Ein grosser Meilenstein ist geschafft! Danke. Genauso wichtig und wertvoll ist es für uns zu erkennen, dass der THES ein bestehendes Bedürfnis abdeckt. Dieser offene Raum für die Bildung wird gebraucht und von der wachsenden Community mitgetragen, auch finanziell. Das freut uns riesig.​

Zur Kampagne.

Crowdfunding: www.thes-effinger.ch

Wir haben die Halbzeit erreicht und kommen unserem Finanzierungsziel stetig näher. Noch haben wir es aber nicht geschafft. Um jede Unterstützung sind wir sehr dankbar, denn sie ermöglicht uns das Weiterwirken.

Am letzten Community Treffen vom 30.11 haben wir kurzerhand ein Video gedreht zur Frage von Mauro: 

Warum sollte ich den THES unterstützen? Seht selbst:

Artikel zum THES

In der Publikation "mitgestalten" erschien kürzlich ein Artikel zum THES verfasst von Fredi Zumbrunn. 

Hier geht's zum Artikel - viel Lesevergnügen.

Wir sind am CROWDFUNDEN und danken für jede Unterstützung!

Der Link: www.thes-effinger.ch

Events im THES

Informiere dich über die bevorstehenden Events im THES. 

Hast du Lust selber einen Event zum Thema Bildung durchzuführen, sei es ein Sofagespräch zu einem bestimmten Thema, ein Filmabend, ein Impuls, ein Workshop, usw.? Schön, der THES lebt nämlich von der Community.

Wir freuen uns von dir zu hören. 

Wer wir sind?

Christoph Laib ist Vater, Visionär und Brückenbauer, Fredi Zumbrunn visionärer Optimist und realistischer Ermöglicher, Amber Dubinsky will Kinder zu ihrem Wesen führen, Markus Roos sieht Berufung als seine Herzensangelegenheit, Christiane Daepp lässt Kinder partizipieren und traut ihnen viel zu, Mauro Sederino geht es um Lehren und Lernen und Iwan Reinhard entwickelt nachhaltige Lösungen.

Wir sind ein siebenköpfiges Team, welches gemeinsam die Vision trägt, einen Impact in der Bildung zu bewirken. Die Diversität in unseren Kompetenzen und Hintergründe macht uns aus, denn wir verknüpfen pädagogische Expertise und Erfahrung, mit unternehmerischem Denken. Wir werden durch einen gemeinsamen Nenner vereint; Menschen sollen ihre Potenziale selbstwirksam ausleben können. Zusammengefunden haben wir durch eine glückliche Fügung. Der Verein RaumBildung ist eine Kollaboration der beiden Vereine ideenbuero.ch und “PBG - Persönlickeit, Bildung und Gesellschaft” mit der Initiative EduWandel. Im Mai haben wir festgestellt, dass wir der gleichen Vision nach gehen: einen neutralen Ort für Bildung zu schaffen. Das ideenbüro nannte diese Idee: TauscHaus, für EduWandel hiess der Ort: EduSpace. Diese vier “Beginnbuchstaben” ergeben den heutigen THES. Das “wir” soll aber wachsen, zu einer Community, die sich für Bildung einsetzt. Wir als Verein bauen den Rahmen und geben Impulse, die Community aber, malt das Bild.

Der THES ist eröffnet! Wir blicken zurück.

Wir blicken sehr glücklich und dankbar auf die THES Eröffnung von letztem Freitag im Effinger zurück. Über 70 bildungsinteressierte Personen durften wir willkommen heissen. Das Speed-Dating brach das Eis, um dann, interaktiv den THES zu erfahren. Verschiedene Stationen luden ein, einige der THES-Möglichkeiten kennenzulernen; Sofagespräche, Peer to Peer Beratung und Workshops. Anschliessend, tauchten wir in den Bereich Bildung im Dialog ein. Bildungsdesigner und -querulant Christoph Schmitt, wie er sich selbst nennt, stimulierte auf grossartige Weise. Er wollte vom Publikum wissen, wie es zur Bildung der Zukunft stehe. Die Antwort: begeisternd und Chancen erkennend. Diese Aussage freut! Christoph Schmitt ist der Überzeugung, dass wir jedoch neue Bilder von Bildung brauchen. Nicht Bilder der Hörsäle, gelangweilten Kinder und Lehrpersonen, die den Kindern vorkauen, was sie zu lernen haben. Nein, Bildung muss entschult werden und der erste Schritt dazu, ist es eben, neue Bilder einzuprägen. Und an denen fehlte es unter den Teilnehmenden nicht. Christoph konkludierte seinen Impuls mit zwei Tendenzen. Erstens, Bildung muss "ent-bundled" werden. Wir brauchen keine "rundum sorglos Bildungspakete" mehr. Wir alle sind einzigartig und so soll es auch die Bildung sein. Lehrende Berufe entwickeln sich zu Enablers, Coaches und Faciliators, deren Aufgabe es ist, sich an die Bedürfnisse der Lernenden zu richten - nicht (mehr) umgekehrt. Zweitens, radikale Umkehr der Vorzeichen. Was meint er damit? Dass wir innerhalb von Netzwerken, wie es RaumBildung am Aufbauen ist, weg kommen vom Geben und Nehmen wie es Seilschaften prägt, sondern hin zum Geben und Empfangen. Empfangen bedeutet für ihn, der glückliche Zufall oder Serendipität (Wikipedia: Serendipität bezeichnet eine zufällige Beobachtung von etwas ursprünglich nicht Gesuchtem, das sich als neue und überraschende Entdeckung erweist). Hier soll erwähnt werden, dass es ohne Serendipität, auch keinen THES gäbe. 
Der nächste Programmpunkt war die Lancierung der brandaktuellen wemakeit Crowdfunding Kampagne, die am Freitag aufgeschaltet wurde und dabei die Anschubfinanzierung ermöglichen soll. Für jede Unterstützung sind wir äusserst dankbar und haben uns auch einzigartige Belohnungen ausgedacht. Seht selbst: www.thes-effinger.ch 
Anschliessend, erhoben wir die Gläser beim liebevoll zubereiteten Apéro und hatten die Chance, mit Gleich- und Andersgesinnten, "serendipitätisch" zu kollidieren. Gerne möchten wir an dieser Stelle allen danken, die uns so tatkräftig unterstützt haben!

Wie geht es nun weiter? Wir werden am 30.11 von 18.30 bis ca. 20.30 Uhr im THES zusammenkommen, um festzulegen, wie wir gemeinsam cokreieren wollen und was die nächsten Schritte sind. Jede/r ist herzlich willkommen - wir freuen uns. Melde dich hier an.


Ziel des Early Bird Workshops war es, mit Aktivistinnen und Aktivisten der ersten Stunde, unseren Space im           1. Stock des Effingers zum Leben zu erwecken. Unsere vier Bereiche: "Sofagespräche", "Peer to Peer Beratung", "Bildung im Dialog" und "Coworking, Workshops & mehr" wollten konkretisiert und der Raum entsprechend dafür ausgerichtet werden. Das geschah. Dankbar und zufrieden blicken wir auf den Workshop zurück, an dem gehirnt, gesägt, gestaltet, geschnitten, gehämmert, gebastelt - kurzum, gehandelt wurde. Die 26m2 haben am Morgen früh in der Tat sehr anders ausgesehen, als sie es taten, als wir zum Anstossen unsere Weingläser erhoben :) Es wurde zudem fleissig gefilmt für die Crowdfunding Kampagne, die wir an der Eröffnung am 18. November lancieren werden. Hier ein paar Impressionen. Viele Arbeiten wurden angedacht und begonnen, die an den bevorstehenden Aktionstage im November (4.11 & 11.11 - Du bist herzlich eingeladen mitzuwirken) weiter realisiert werden.

Wir blicken zurück auf einen inspirierten und tatkräftigen Early Bird Workshop!

1/1

Verein RaumBildung

hosted by Effinger

Ein Zusammenschluss vom

ideenbuero.ch und EduWandel.

 

Hast du eine spezifische Frage an uns? Oder möchtest du deine Gedanken oder Ideen mit uns teilen?  Wir freuen uns, von dir zu hören.

Möchtest du uns finanziell unterstützen oder deine Membership lösen, dann sehr gerne auf unser Postfinance Konto mit dem entsprechenden Zahlungsgrund und Namen:

Vereinskonto: 89-188222-0    l    IBAN: CH94 0900 0000 8918 8222 00

Herzlichen Dank.

Wir sind diejenigen, auf die wir immer gewartet haben. 

Medizinmann Navajo